Lade...
 
Ort: Wiki Seite > Web 2.0 Begriffe Web 2.0 Begriffe
Drucken

Web 2.0 Begriffe

A

Astroturfing

Der Begriff ist der Bezeichnung für Kunstrasen entnommen und beschreibt kommerziell initiierte Bürger- oder Graswurzelbewegungen. Astroturfing ist also dem PR-Bereich zuzuordnen und funktioniert so: Als engagierte Aktivisten ausgewiesene Personen veröffentlichen gezielt Meinungen in LinkpfeilBlogs?, LinkpfeilFacebook?, LinkpfeilForen? oder Leserbriefen. So kann der Eindruck entstehen, es handle sich bei dem Veröffentlichten um reale Sorgen oder Bedürfnisse der Bürger. Hinter den Astroturfingkampagnen stehen aber in der Regel Unternehmen oder Lobbyvereine, die professionell bestimmte Meinungen verbreiten wollen. 1

@-Reply

Eine Twitternachricht die mit @username beginnt. Meist als Antwort auf einen Tweet.

B

Bitcoin

Bitcoin ist eine seit 2009 existierende digitale Währung. Bisher konnte Geld auf elektronischem Weg nicht anonym transferiert werden. Sender und Empfänger sind eindeutig identifizierbar, wenn per Kreditkarte, LinkpfeilPayPal? oder ähnlichen Zahlungssystemen eine Transaktion stattfindet. Zahlungen in Bitcoin folgen dem Bargeldprinzip und enthüllen nicht sofort die Identität der beteiligten Personen.

Bitcoins werden nicht zentral verwaltet. Die Nutzer verbinden sich mit einem Peer-to-Peer? System, das mit asymmetrischen kryptografischen Verfahren das Geld verwaltet. Es fallen keine Gebühren für die Transaktionen an. Die Sicherheit liegt deutlich über der von klassischen elektronischen Bezahlsystemen.

Für die Bezahlung kreativer Inhalte im Netz und für Spenden haben sich Bitcoins als Zahlungsmethode etabliert. Die getauschten Werte werden nicht als Echtgeld ausgezahlt, sondern von den Nutzern beispielsweise wieder in die Neuanschaffung von Bildern, Musik und Dienstleistungen reinvestiert.

Der Wert der Bitcoins ist allerdings nur schwer zu beziffern. Es gibt vereinzelt LinkpfeilWebseiten?, die einen Umtausch in Realwährung ermöglichen, der Kurs ist jedoch großen Schwankungen unterworfen. Diese Schwankungen sind noch stärker geworden, da Bitcoins mittlerweile auch börsenähnlich gehandelt werden. 2

Blog


Ein Blog blɔg oder auch Weblog ˈwɛb.lɔg, engl. ˈwɛblɒg, Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal. Häufig ist ein Blog „endlos“, d. h. eine lange, abwärts chronologisch sortierte Liste von Einträgen, die in bestimmten Abständen umbrochen wird.

Der Herausgeber oder Blogger steht, anders als etwa bei Netzeitungen, als wesentlicher Autor über dem Inhalt und häufig sind die Beiträge in der Ich-Perspektive? geschrieben. Das Blog bildet ein für Autor und Leser einfach zu handhabendes Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens und von Meinungen zu spezifischen Themen. Meist sind aber auch Kommentare oder Diskussionen der Leser zu einem Artikel zulässig. Damit kann das Medium sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrungen als auch der Kommunikation dienen. Insofern ähnelt es einem Internetforum, je nach Inhalt aber auch einer Internet-Zeitung?.

Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als Bloggen bezeichnet. Die Begriffe „Blog“, „Blogger“, „Bloggerin“ und „Bloggen“ haben in den allgemeinen Sprachgebrauch Eingang gefunden und sind in Duden und Wahrig eingetragen. Die sächliche Form ('das Blog') wird dort als Hauptvariante und die maskuline Form ('der Blog') als zulässige Nebenvariante genannt.

3

Blogosphäre


C


D


E


F

Fav

Follower

Die Abonnenten eines bestimmten Twitterfeeds werden Follower genannt. Diese Bezeichnung wurde von vielen weiteren Plattformen übernommen. In Social Networks sind die Äquivalente meist Freunde oder Kontakte.

G


H

Hashtag

Hoax

I

J

K

L

Like

Lurker

M

Mashup

Mashup kennzeichnet die Neuzusammenstellung (von engl. to mash für "vermischen") bereits bestehender Inhalte. Dies betrifft vor allem Lieder verschiedener Interpreten, die zu einer neuen Komposition zusammengestellt werden. Bei diesem Vorgang werden auch Genregrenzen eingerissen. Wie hört sich beispielsweise die Stimme von Rihanna mit der Begleitmusik von Metallica an? Auch Videos werden zusammengemixt.

Seriösere Anwendungsbereiche sind beispielsweise Rekombinationen von Karteninformationsdiensten wie Google Street View mit Immobilienplattformen. Unter Verwendung von LinkpfeilAPIs wird ermöglicht, die genaue Position einer Immobilie bereits im Angebot darzustellen.

In Deutschland sind Mashups von Medieninhalten aufgrund von Urheberrechtsverletzungen umstritten. 4

Meme

Beispiel Tür der Uni Mainz

Mention

Wenn jemand einen anderen Nutzer durch @username auf Twitter erwähnt.

N

O

P

Pingback


Podcast

Podcasting ist eine Wortkombination aus Broadcasting (Senden) und dem Namen des bekannten MP3-Players iPod. Gemeint ist damit eine Art Linkpfeil"Download-Radio" aus dem Web. Tondokumente können so, unabhängig von ihrer Liveübertragung, am PC angehört bzw. auf einen LinkpfeilMP3 Player überspielt werden. Und das heißt: Ebenso wie man mit LinkpfeilRSS-Feeds Nachrichten in Textformaten abonniert, kann man das auch mit Audioinformationen tun. 5

Q

R

Retweet

Wenn eine Twitternachricht von einem anderen User weiterverbreitet wird.

RSS

(Abkürzung für Really Simple Syndication, zu deutsch etwa “wirklich einfache Verbreitung”) ist eine Technik, die es dem Nutzer ermöglicht, die Inhalte einer Webseite – oder Teile davon – zu abonnieren oder in andere Webseiten zu integrieren.
Mittlerweile nutzten so nicht nur mehr Weblogs RSS, um Beiträge in einem Plattform-Unabhängigen? Format zur Verfügung zu stellen, sondern auch zusehens mehr (deutsche) Unternehmen, Organisationen und Medien wie ZEIT.de, Stern.de oder SPIEGEL Online.

S

Shitsorm

Social Bookmarking

Social Media

Social Web


T

Tag

Tags sind Schlagworte. Häufig visualisieren sie in einer TagCloud? welche Schlagworte häufig vorkommen. Ausserdem können sie als Navigationshilfe dienen.

Tagcloud

Eine Tagcloud zeigt die Sammlung der Schlagworte einer Website an. Meist werden Schlagworte die häufiger genutzt werden größer angezeigt.

Trackback

Tweet

Eine Twitternachricht

Twitter


U


V


W

Web 2.0

Web 2.0 ist ein Schlagwort, das für eine Reihe interaktiver und kollaborativer Elemente des Internets, speziell des World Wide Webs, verwendet wird. Hierbei konsumiert der Nutzer nicht nur den Inhalt, er stellt als Prosument selbst Inhalt zur Verfügung. Der Begriff postuliert in Anlehnung an die Versionsnummern von Softwareprodukten eine neue Generation des Webs und grenzt diese von früheren Nutzungsarten ab. Die Verwendung des Begriffs nimmt jedoch zugunsten des Begriffs Social Media ab.6

Wiki

Ein Wiki, auch WikiWiki? und WikiWeb? genannt, ist eine im World Wide Web verfügbare Seitensammlung, die von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern auch online geändert werden kann. Dazu gibt es in der Regel eine Bearbeitungsfunktion, die ein Eingabefenster öffnet, in dem der Text des Artikels bearbeitet werden kann. Wie bei Hypertexten üblich, sind die einzelnen Seiten und Artikel eines Wikis durch Querverweise (Links) miteinander verbunden. Wikis ähneln damit Content Management Systemen. Der Name stammt von wikiwiki, dem hawaiischen Wort für schnell.

X


Y

YouTube

Z


Quellen

1. http://www.internet-abc.de/eltern/erklaerung-astroturfing.php
2. http://www.internet-abc.de/eltern/bitcoin.php
3. Seite „Blog“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. März 2015, 11:43 UTC. url: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Blog&oldid=58756992 (Abgerufen: 20. März 2015, 13:43 UTC)
4. http://www.internet-abc.de/eltern/mashup.php
5. http://www.internet-abc.de/eltern/podcasting.php
6. Seite „Web 2.0“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 30. Januar 2015, 07:36 UTC. url: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Web_2.0&oldid=138309298 (Abgerufen: 2. Februar 2015, 18:11 UTC)



Erstellt von ralfa. Letzte Änderung: Montag, 23. März 2015 16:29:41 CET by ralfa.